Ein Steak und eine Tomate auf einem brennenden Grill

Jeder Sportler beschäftigt sich mit dieser Frage: Wie kann ich effektiv meine Fettverbrennung steigern? Grundsätzlich ist ein möglichst schneller Stoffwechsel eine Voraussetzung für den wirkungsvollen Abbau von Körperfett. Zählt man zu den glücklichen Besitzern eines gut funktionierenden Stoffwechsels, ist jede Trainingseinheit noch effektiver. Auch wenn du diesbezüglich nicht wirklich von der Natur gesegnet wurdest, gibt es einige Tricks, wie du deine eigene Fettverbrennung vorantreiben kannst.

Das richtige Training

Soll Fett verbrannt werden, ist einseitiges Training nicht allzu effektiv. Ein ausgewogener Trainingsplan kann da Abhilfe schaffen. Krafttraining regt die Fettverbrennung zwar an, da der Körper währenddessen auf Hochtouren läuft. Selbst Stunden nach dem Workout arbeiten die Muskeln noch auf höchster Leistungsstufe weiter und entledigen sich dabei körpereigenen Fettes. Allerdings wird auf Dauer nur eine Kombination mit genügend Ausdauersport zum sichtbaren Erfolg führen. Hierbei werden ganz nebenbei sehr schnell viele Kalorien verbrannt, was unweigerlich dazu führt, dass viel Fett verschwindet. Gleichzeitig kommt beim Cardiotraining der Stoffwechsel richtig in Schwung. Besonders effektiv ist es bei Ausdauersport, in Intervallen zu trainieren und den Körper so hohen Trainingsintensitäten auszusetzen. Auf diesem Weg wird die Fettverbrennung nochmals gesteigert. Ein weitere Vorteil des Cardiotrainings ist die positive Auswirkung auf das Herz-Kreislauf-System.

Die richtige Ernährung

Ohne die richtige Muskelaufbau Ernährung funktioniert leider trotz eines ausgeglichenen Trainings nichts, wenn man möglichst viel Fett verbrennen möchte. Bestimmte Lebensmittel gelten als wahre Fatburner. Dazu zählen unter anderem Zitrusfrüchte. Außerdem spricht man Koffein einen großen Effekt zu, da dieses den Stoffwechsel anregt. Ein wahres Wundergetränk im Bezug auf den Abbau von Fett ist grüner Tee, der den Stoffwechsel richtig auf Touren bringt und zudem durch seine Antioxidantien äußerst gesundheitsfördernd wirkt und vor Krebserkrankungen schützen soll. Auch scharfe Gewürze wie Cayennepfeffer und Chilli sollten in keinem Essen fehlen. Grundsätzlich ist immer darauf zu achten, während der Zeit des Fettabbaus möglichst auf Kohlenhydrate zu verzichten. das hat einen einfachen Grund: Beim Training werden zunächst die im Körper kurzfristig gelagerten Kohlenhydrate verbrannt, erst dann geht es an die Fettverbrennung. Soll der Körperfettabbau vorangetrieben werden, ist eine eiweißbetonte Ernährung sehr viel besser. Außerdem solltest du darauf achten, viel stilles Wasser zu dir zu nehmen, um deinen Körper in Schwung zu halten.

Viele kleine Mahlzeiten

Soll der Fettstoffwechsel möglichst effektiv in Gang kommen, sind die oft angepriesenen drei großen Mahlzeiten am Tag eher nicht zu empfehlen. Besser sind viele kleine und gesunde Snacks, die über den ganzen Tag verteilt eingenommen werden. Das verhindert, dass der Stoffwechsel einschläft und pusht damit den Fettabbau permanent ohne Pausen.

Bildquelle: ©istockphoto.com / aruba200

TEILEN