Isst du gern Kekse? Und liebst Schokolade? Traust dich aber nicht, eine dieser Leckereien zu essen, weil der Sommer vor der Tür steht? Dann haben wir das ideale Fitness-Rezept für dich!

Kekse bestehen zu großen Teilen aus Mehl und Zucker und haben deshalb eigentlich wenig bis gar nichts im Ernährungsplan eines figurbewussten Sportlers zu suchen. Sie zuzubereiten ist obendrein zeitaufwändig, außerhalb der Weihnachtszeit tut das deshalb kaum jemand selbst, sondern kauft sie ganz einfach im Laden oder beim Bäcker. Das Problem: In gekauften Keksen vom Discounter ist häufig noch mehr Zucker enthalten, als bei den Kreationen aus der eigenen Küche – und schlimmstenfalls eine Menge Chemie.

Unsere Protein-Kekse mit Schokolade lassen sich dagegen besonders einfach zubereiten und besitzen pro Stück nur 69 Kalorien und drei Gramm Kohlenhydrate, bei tollen vier Gramm Protein. Sie bestehen nämlich nicht aus Weizen-, sondern Kokosmehl und werden mit dunkler Schokolade überzogen, die weniger Kalorien enthält als die Vollmilch-Variante.

Und so funktioniert’s:

Zutaten

  • 60 Gramm Whey-Protein-Pulver mit Vanille-Geschmack
  • 19 Milliliter Kokosöl (geschmolzen)
  • 4 Esslöffel Kokosmehl
  • 60 Milliliter Kokosmilch
  • 5 Stücke Zartbitter-Schokolade

Viele dieser Zutaten sucht man im Supermarkt um die Ecke leider vergebens. Aber spätestens im Netzt wird man schnell fündig und Google spuckt eine lange Liste an Lieferanten aus. Ich bestelle meistens bei nu3, da es dort eine sehr große Auswahl gibt und man somit nur einmal den Versand zahlen muss.

Zubereitung

  • Ist dein Kokosöl noch nicht geschmolzen, stell es für ein paar Sekunden in die Mikrowelle.
  • Vermenge Protein, Kokosöl, Kokosmehl und Milch in einer Schüssel zu einem Teig.
  • Roll den Teig auf Backpapier aus.
  • Stich mit einer Plätzchenform deine Kekse aus.
  • Schieb deine Kekse nun bei 160 Grad Ober-Unterhitze für etwa 10 Minuten in den vorgeheizten Backofen.
  • Die Kekse sollten knusprig, aber nicht zu hart gebacken werden. Sie müssen nicht braun werden, nur richtig durchbacken. Wenn sie zu lange im Ofen bleiben, verlieren sie an Geschmack und schmecken wie Pappe.
  • Bring deine Schokolade zu schmelzen, indem du eine Schüssel auf einen offenen Topf mit kochendem Wasser stellst und die Stücken hineingibst.
  • Tunk deine Brezeln in die flüssige Schokolade und lass sie auf dem Backpapier abkühlen und aushärten.
  • Nach ein paar Stunden im Kühlschrank oder 30 Minuten im Gefrierfach sind deine Schoko-Protein-Kekse fertig!

Nährstoffe

Das Rezept für etwa 10 bis 15 Kekse, je nach größer deiner Plätzchenform. Bei einer Menge von 14 Keksen enthält einer folgende Nährstoffe:

  • Kalorien: 68
  • Fett: 5 Gramm
  • Kohlenhydrate: 3 Gramm
    • davon Ballaststoffe: 2 Gramm
  • Protein 4 Gramm

Bildquelle: iStockphoto / Laborer

TEILEN

2 KOMMENTARE

  1. Hallo zusammen,

    ich habe gestern versucht, die Protein-Kekse zu backen, allerdings ist der Teig mit den Angaben oben viel zu trocken. Kann es sein, dass entweder mehr Kokosöl rein muss oder dass nicht Kokosmilch sondern Kokoswasser gemeint ist? Der Teig braucht auf jeden Fall mehr Flüssigkeit. 🙁

    Lieben Dank und viele Grüße
    Nina

    • Moin Nina,

      hmm…ich habe sie letztes Jahr genau so gebacken und es war eigentlich OK. Vielleicht ist mir ein Schwaps mehr Kokosöl reingerutscht, als angegeben, dass kann natürlich sein 🙂 Aber ich habe definitiv Kokosmilch benutzt. Da gerade Wehnachtszeit ist, passt es ja ganz gut – ich werde es in den nächsten Tagen einfach nochmal backen und den Post verändern, wenn es nichts wird.

      Beste Grüße,
      Torge

SCHREIB UNS